Stephan Schaper und Jens Gnisa besuchen aktuelle Projekte in Lügde

11.06.2020

Gemeinsam mit dem Lügder Bürgermeisterkandidaten Stephan Schaper hat CDU-Landratskandidat Jens Gnisa einen Tag in der Stadt der Osterräder verbracht und sich über aktuelle Entwicklungen im Ort informiert.

Michael Simon hat das Bahnhofsgebäude in Lügde gekauft und dort ein ansprechendes Restaurant und einen Treffpunkt eingerichtet. Das Gebäude ist von der Jahrhundertwende und war vor dem Ankauf durch Simon eine Problemstelle im Ort. Verschiedene Nutzungen wechselten sich ab. Es war nicht einmal ein Heizsystem im Gebäude. Das Dach war undicht. Mit viel Liebe zum Detail hat der Eisenbahnfan das Objekt umgebaut. Er konnte auch über die Schwierigekeitn in der Coronazeit berichten.

Anschließend wurden die die Umbaumaßnahmen am Johannes-Gigas-Schulzentrum mit dem Bauamtsleiter begangen. Es handelt sich um eine beeindruckende Umbaumaßnahme an der insgesamt 23 Mio. Euro verbaut werden. Im kommenden Jahr soll das Schulzentrum in neuem Glanz erstrahlen.

Mit dem Oberdechen Uwe Stumpe wurden am Dechenheim insbesondere die Themen Ehrenamt und Tradition besprochen. Bürgermeister Heinz Reker hat auch kurz vorbeigeschaut.

Insgesamt hat Lügde auf Jens Gnisa einen sehr guten Eindruck hinterlassen. "Die Stadt verbindet Tradition und Moderne, geht große Projekte mit Tatkraft an und dabei ziehen alle im Sinne der Stadt an einem Strang. Auch der Park in den Emmerauen ist beeindruckend. Ich freue mich auf mehr."